Mein Trick diese Woche dreht sich um erfolgreiches Schreiben.

Wir kennen das: Gerade wenn wir anfangen wollen die ersten Worte auf Papier zu bringen, klingelt das Telefon, kommt eine neue E-Mail herein oder funkt ein Gedanke dazwischen.

Um letzteres zu vermeiden habe ich beim Start dieses neuen Blogs eine Schreibsoftware gesucht, um mich besser fokussieren zu können. Die Worte sollten nur so aus mir herauspurzeln.

Dafür war es essenziell ein richtig einfaches Tool zu haben. Natürlich könnte ich auch einfach in Word schreiben. Allerdings schreckt mich etwas davor ab. Vermutlich ist es mehr ein irrationales Gefühl, vielleicht ausgelöst durch die Fülle an Features die Word bietet. Word hat etwas von Arbeit. Soll Schreiben Arbeit sein? Wo bleibt dann der Spaß?

Also auf die Suche nach einem super simplen Schreibtool. Siehe da, anscheinend hatten anderen auch den Bedarf, denn es gibt eine großzügige Auswahl. Jetzt wäre es noch super wenn ich meinen Favorit ein wenig anpassen könnte… und so ist ArketWriter entstanden.

Ein kostenloses online Schreibtool, dessen Ziel es ist, uns eine möglichst angenehme und störungsfreie Schreibumgebung zu bieten.

Ein Test? Zu ArketWriter

Die Ironie an der Geschichte?

Während ich diesen Artikel geschrieben habe hat 2x mein Telefon geläutet.
Hier müssen wir nach wie vor selber abwägen, ob wir es uns nicht erlauben wollen für unsere Mußezeit unsere smarten Phones stumm zu schalten.